EINFÜHRUNG CRM

„Der Zweck eines Unternehmens ist es, einen Kunden zu schaffen und zu halten.“ - Peter Drucker

Kunden sind das Lebenselixier jedes Unternehmens. Ohne Kunden schlägt ein Unternehmen fehl. Der Erfolg eines Unternehmen hängt jedoch von der Beziehung ab, die Sie mit Ihren Kunden kultiviert haben. Diese hängt von Vertrauen und Loyalität ab. Und es ist wichtig, dass Sie diese Beziehung erhalten. Und hier kommt Kundenbeziehungsmanagement (CRM) ins Spiel.

 

Customer Relationship Management (CRM)

Definition von CRM

Wenn Sie bei Google „Was ist CRM“ eingeben, erhalten Sie beinahe 8,5 Millionen Ergebnisse. Viele von ihnen sind recht umfangreich. Grundsätzlich bezieht sich Kundenbeziehungsmanagement (CRM) auf zwei Dinge:

  • Einen Sammelbegriff für Ideen, Praktiken und Strategien, mit denen ein Unternehmen Beziehungen zu seinen Kunden aufbauen kann.
  • Die Software, die Unternehmen hilft, dieses Ziel zu erreichen.

Während Punkt 1 ein eher theoretischer Ansatz ist, bezieht sich Punkt 2 auf Dinge, die für Unternehmen greifbar sind.

Sehen Sie ein Kundenbeziehungsmanagementsystem als eine erweiterte digitale Version Ihres Tagebuchs an, aber mit 10x so vielen Funktionen ausgestattet, die die Zusammenarbeit für Ihr Team 10x wirkungsvoller macht.

Wir sprechen hier über Software, mit der ein Unternehmen jeden Lead, jeden Kunden, jede Interaktion und jeden Deal unter einem Dach hält, und Ihnen außerdem erlaubt, Berichte zu erstellen, eine Reihe von Aktivitäten zu automatisieren und auf verschiedenen Geräten verfügbar zu sein.

Für was sollte CRM-Software eingesetzt werden?

Ihre Verkäufer und Marketing-Angestellten arbeiten hart daran, dass weiter Leads durch Ihre Pipeline fließen. Während Ihre Interessenten die verschiedenen Phasen des Kaufprozesses durchlaufen, kommen sie mit verschiedenen Teams in Ihrem Unternehmen in Kontakt.

Das führt dazu, dass ihre Daten über verschiedene Teams verstreut sind:

  • Anrufsoftware enthält Anrufaufzeichnungen
  • Marketing-Tools verfolgen die Nurture-Journeys und Leistungen der Offensiven
  • Tabellen enthalten Pipeline-Daten
  • Interaktionen mit Interessenten und Kunden sind auf verschiedene Posteingänge verteilt
  • Klebezettel sind mit wichtigen Informationen bekritzelt

Ihre Marketingteams haben die Hälfte des Wissens, während Ihr Verkaufsteam die andere Hälfte kennt. Diese Fehlausrichtung und fragmentierte Daten führen mit der Zeit zu einer zusammenhanglosen Kundenerfahrung. Zudem müssen Ihre Teams, wenn sie nur eine kleine Aktualisierung zu einem Deal oder Interessenten suchen, mehrere Quellen durchforsten.

Insgesamt können Ihre Teams damit nicht an einem Strang ziehen, da keines das ganze Bild sieht. Die Kundenerfahrung ist brüchig und Sie haben nicht alle notwendigen Daten, um den Fortschritt Ihres Unternehmens zu messen und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Die Lösung?

Auftritt CRM.

Eine CRM-Software bringt alle diese Informationen in eine geschlossene Einheit. Die vollständige Geschichte des Kunden mit Ihrem Unternehmen besteht neben einer Liste Ihrer Deals; Ihre E-Mails, Notizen und Termine sind auf einer Oberfläche ersichtlich. Dazu kommt noch die Tatsache, dass Sie Benachrichtigungen in Echtzeit erhalten, wenn Ihre Kunden etwas außergewöhnliches tun, etwa wenn sie Ihre Preisseite besuchen oder auf einen Link in Ihrer E-Mail klicken. Wir sprechen hier von einer Goldgrube an Informationen in einem System unter einem Dach.

CRM ist deshalb die zentrale Anlaufstelle für Ihre Vertriebsteams. Es kann das Zünglein an der Waage zwischen Deal und keinem Deal sein. Es kann außerdem das Tor zu erhöhter Vertriebsproduktivität, solideren Pipelines und besserer Koordination zwischen Teams (und darüber hinaus) sein. Im Kern helfen CRM-Systeme Ihnen, langfristige Beziehungen mit Ihren Kunden aufzubauen.

Why is CRM important

Die technologische Entwicklung von CRM

Software auf dem Server/in der Cloud

CRM-Software wurde zuerst auf physischen Servern gehostet. Bis 2017 haben jedoch 87 % der Unternehmen CRM in die Cloud verschoben. Mit Cloud-CRM können Sie Software im Abonnement kaufen, sie anpassen und sich keine Sorgen über die Kosten des Serververwaltung machen. Laut einer Gartner-Studie fielen 75 % der Gesamtkosten für Kundenbeziehungsmanagement (CRM)-Software auf Cloud-CRMs, was den schnellen Abstieg von interner Bereitstellung vorantrieb.

Für den Büroarbeitsplatz und unterwegs

CRMs sind hauptsächlich webbasierte Anwendungen. Sie werden weiterhin vor allem für Desktop-Computer und Notebooks entwickelt, sind inzwischen aber auch für Mobilgeräte optimiert. Ein großer Teil der CRM-Software ist als mobile App auf Android und iOS verfügbar. Laut einem Bericht von Nucleus Research erreichen 65 % der Unternehmen die mobiles CRM einsetzen, ihr Umsatzziele.

Ein Tool, das Integrationen unterstützt

CRM funktioniert am besten, wenn Sie es mit anderen Tools integrieren, wie Helpdesk-Software, Rechnungs-/Abrechnungssoftware, Marketing-Automatisierungstools, etc. Im Gegensatz zu Tabellenkalkulation und E-Mail erlauben CRMs die schnelle Zusammenarbeit in Echtzeit.

Vorteile von CRM

Verbesserte Beziehung zu Kunden

Vom potenziellen Kunden zum Kunden wird der Weg im CRM aufgezeichnet. Diese Einblicke geben Ihnen eine bessere Position, um Personen und ihre Bedürfnisse zu erkennen und wie Ihr Unternehmen mit Ihnen arbeiten kann.

Beschleunigen Sie die Conversions

Die CRM-Software wird zur einzig wahren Quelle für jedes Mitglied Ihres Teams. Keine lückenhaften Informationen, kein vor und zurück – der Kunde hört eine widerspruchsfreie Stimme aus Ihrem Unternehmen.

Weniger Dateneingaben

Mit CRM können Sie einfache Arbeiten, wie die Erstellung von Kontakten aus Registrierungsformularen und Versenden von Begrüßungs-E-Mails an neue potenzielle Kunden, automatisieren. Tabellenkalkulationen benötigen Dateneingabe; CRMs minimieren diese.

Messen Sie die Marketingauswirkungen

Das CRM analysiert die Effektivität Ihrer Marketingoffensiven und erstellt hochwertige sowie detaillierte Berichte, die Sie als Grundlage für intelligente Entscheidungen nutzen können. Das CRM verfolgt zudem Umsätze nach zu ordnet sie den richtigen Quellen zu.

Mehr Zusammenarbeit = ein stärkeres Unternehmen

Als zentrale Stelle für Ihre Kundendaten, ermöglicht es das CRM Ihren Verkaufs- und Marketingteams, ihre Strategie zu planen und nahtlose Erfahrungen zu bieten, die Ihr Unternehmen wachsen lassen.

Höherer Umsatz

Da Sie jederzeit ein vielseitiges Bild Ihrer Kunden haben, können Sie im richtigen Moment Cross-Selling und Upselling mit höheren Erfolgsraten einsetzen. Das senkt auch die Chancen von Reibungsverlusten.

Wer kann CRM nutzen?

Egal ob Sie ein Startup, Kleinunternemen oder Großunternehmen sind, im B2B- oder B2C-Raum arbeiten, ein CRM bringt Ordnung und Klarheit, verbessert die Kommunikation mit Kunden, optimiert die Vertriebsleistung und verschlankt Geschäftsprozesse. Sehen Sie wie unterschiedliche Geschäftsfunktionen von der Nutzung eines CRM profitieren können.

Basierend auf Unternehmensgröße

Startups

Keine Toleranz für Komplexität, keine Zeit für steile Lernkurven – Startups haben sehr klare Anforderungen an Geschäftssoftware. CRMs für Startups verstehen das. Sie sind bedienerfreundlich, intuitiv und mit Funktionen ausgestattet, mit denen Unternehmen schnell wachsen können.

Kleinunternehmen

Heute sind Sie ein Kleinunternehmen, aber das werden sie nicht immer bleiben. Sie können es sich nicht leisten, wie ein Großunternehmen in eine CRM-Plattform zu investieren; gleichzeitig sollte Ihre Größe Sie nicht davon abhalten, die Vorteile von CRM zu nutzen. Sie können sich für ein nachhaltiges Wachstum mit einem CRM für Kleinunternehmen einrichten, das umfassende Funktionen zu einem angemessenen Preis bietet.

Großunternehmen

Im Geschäft suchen Sie immer Möglichkeiten, Deals abzuschließen; wenn Sie ein Großunternehmen sind, streben Sie nach großen Abschlüssen. Das bedeutet mehr Vertriebsteams, ein größeres Netz und mehr Gelegenheiten. Eine CRM-Software ist unabdingbar für jedes Unternehmen, um Ordnung, Klarheit und Zielstrebigkeit in den Vertriebsprozess zu bringen.

Innerhalb Ihres Vertriebsteams

Verkaufsteam

Herausfinden, ob ein Lead heiß/warm/kalt ist, frühere Gespräche mit einem Kunden noch einmal durchgehen, die Vertriebs-Pipeline des aktuellen Monats beurteilen, Anrufe protokollieren, E-Mails versenden, diese verfolgen – das sind nur einige der Einsatzmöglichkeiten, die CRM-Plattformen für das Verkaufsteam bieten. Zugegeben, Verkaufsteams profitieren am stärksten von der CRM-Software.

Marketingteams

Marketingteams können Chatbots und Webformulare erstellen, um Kontakt mit den Website-Besuchern aufzunehmen und sie in Leads umzuwandeln. Sie können zudem die Aktivitäten eines Besuchers über die Website hinweg verfolgen, die Besucher je nach Verhalten in Listen segmentieren und personalisierte Nurture-E-Mails erstellen, planen und senden, die genau zur richtigen Zeit zugestellt werden.

Die Teams erhalten zudem Berichte zu den Leistungen von E-Mails und Offensiven, um so ein ganzheitliches Verständnis des Publikums zu entwickeln.

Verkaufs- und Marketingmanager

Verkaufs- und Marketingberichte spielen eine große Rolle beim Verständnis der Leistungen der Teams und des Unternehmens. CRM-Software unterstützt Manager beim Abrufen von Vorlagenberichten und Erstellen von eigenen Berichten für besondere Nutzungsfälle.

Mit einem CRM können Sie tief in die Daten einsteigen, sei es, um Verkäufe oder Marketingaktivitäten (wie getätigte Anrufe oder Leistungen von E-Mails) nachzuverfolgen oder um das Team zu beurteilen.

Über Unternehmensarten hinweg

B2B

Wenn Sie ein SaaS-Unternehmen sind, suchen Sie ständig Kontakt zu Vertriebspartnern, Partnern und Unternehmen jeder Größe. Ob Sie Anmeldungen verfolgen, Abonnements verwalten oder Demos für Ihre Kontakte einrichten, ein SaaS-CRM hilft Ihnen, alle diese Daten an einem Ort zu organisieren.

B2C

In einem B2C-Umfeld bedeuten Kundenzufriedenheit und Loyalität alles. Und die CRM-Plattform sollte helfen, sich von der Konkurrenz abzusetzen und auf dem Markt zu bestehen. Website-Besuche verfolgen, Kundendaten speichern, heiße Leads identifizieren, E-Mails versenden, Telefonanrufe machen – das sind nur einige der Variablen, die wichtiges Wissen für B2C-Unternehmen darstellen.

Was ist der richtige Zeitpunkt für die Einführung von CRM?

Wenn Sie ein CRM einführen, wird es integraler Bestandteil Ihres Unternehmens. Aus diesem Grund müssen Sie folgende Punkte berücksichtigen, wenn Sie nach CRM suchen:

Keine einzelne Informationsquelle

Ständiger Wechsel zwischen mehreren Tool, um auf Geschäftsdaten zuzugreifen

Zeitaufwendige Aufgaben

Zu viel Zeitaufwand  für unnötige manuelle Dateneingabe

Fehlende Sichtbarkeit

Kein Einblick, was Ihr Vertriebsteam tut und wie Deals priorisiert werden

Fehlausrichtung des Verkaufs- und des Marketingteams

Verkaufs- und Marketingteams sind oft nicht aufeinander abgestimmt und arbeiten nicht Hand in Hand.

Widersprüchlicher Verkaufsprozess

Keine angemessenen Schritte zur Ausrichtung an Käufer, was zu längeren Verkaufszyklen führt

Unzufriedene Kunden

Keine vereinigte Kundendaten, um Gespräche persönlicher zu gestalten

Auswahl des richtigen CRM für Ihr Unternehmen

Es gibt natürlich unterschiedliche Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie nach dem richtigen CRM für Ihr Unternehmen suchen. Das hängt auch von Ihrer Branche und Unternehmensgröße ab. Es gibt aber drei Faktoren, die immer gleich bleiben:

Einfachheit

Ein intuitives Benutzererlebnis, eine übersichtliche Oberfläche und nur wenig Einführungszeit: dies sind wichtige Indikatoren für eine einfache CRM-Lösung.

Preis

Achten Sie auf versteckte Kosten in den Wartungs- und Implementierungsbedingungen. Schauen Sie sich Kosten für grundlegende Funktionen wie Telefon und E-Mail an. Wenn es eine kostenlose CRM-Version gibt, dann probieren Sie diese aus.

Relevanz

Das ideale CRM für Ihr Unternehmen löst Ihre Anwendungsfälle. Bevor Sie nach einem CRM zu suchen beginnen, müssen Sie Ihre Anwendungsfälle bereithalten und eindeutig definieren.

choosing crm software

Cloud vs. Vor-Ort-Installation

Wenn Sie über eine CRM-Software für Ihr Unternehmen nachdenken, werden Sie heute mit zahlreichen Möglichkeiten auf dem Markt konfrontiert. Bevor Sie sich aber entscheiden, hängt ein kritischer Faktor für Ihre Entscheidung davon ab, wo Sie die CRM-Software einsetzen möchten – Cloud oder vor Ort. Beide haben Vorteile, indem sie bestimmte Anforderungen des Unternehmens erfüllen, doch liegt der Schwerpunkt auf Cloud-CRM, da immer mehr der Zugriff auf die CRM-Daten von überall her erforderlich ist.

Cloud-CRM

CRM und Daten werden vom Anbieter gehostet und verwaltet und Sie können über das Internet mit einem Webbrowser und/oder mobilen App darauf zugreifen. Cloud-CRM ist ein einfaches nutzungsbasiertes Modell mit Investitionskosten pro Benutzer und umfasst keine Kosten für Software- oder Hardware-Installation. Es bietet Ihnen die Flexibilität, zu vergrößern oder zu verkleinern. Etwa durch Hinzufügen oder Entfernen von Lizenzen und Änderung der Funktionspläne.

Vor-Ort-CRM

CRM-Software und Daten werden lokal auf Ihrem Geschäftsserver und Computern gehostet und es wird über das lokale Netzwerk darauf zugegriffen. Anlaufkosten durch Installation von Server und Software, wiederkehrende Kosten für Lizenzen und allgemeine Kosten. Skalierbarkeit ist schwieriger und auch teuer. Für manche CRM-Software ist es auch überhaupt nicht möglich.

cloud vs on premise

Grundfunktionen eines CRM

Vereinigte Ansicht von Kontakten

Wenn Sie eine CRM-Software nutzen, müssen Sie keine Lead-Listen oder -Tabellen mehr durchforsten. Das CRM ist eine eigenes dafür erstellte Benutzeroberfläche, auf der alle Einzelheiten zu Ihren Kontakten zu sehen sind. So haben Sie auf nur einem Bildschirm eine Rundumansicht mit:

  • Kontaktdetails
  • kürzlich geführten Gesprächen per E-Mail, Chat, SMS und Telefonaufzeichnungen
  • einer chronologischen Ansicht des Engagement von Interessenten mit Ihrem Unternehmen
  • Notizen, anstehenden Terminen und Aufgaben, die noch erledigt werden müssen
  • den Aktivitäten auf der Website, etwa den besuchten Seiten und dem heruntergeladenen Marketingmaterial
  • den E-Mails und Newslettern, die das Marketingteam den Kontakten gesendet hat
what is crm - contact landing page

Hinzu kommen weitere Kontextinformationen, mit denen die Teams personalisierte Gespräche führen und den Abschluss von Deals vorantreiben können. Eine gute CRM-Software erstellt zudem eine Rangfolge Ihrer Kontakte je nach dem Engagement mit Ihrem Unternehmen, sodass Sie die vielversprechendsten Interessenten priorisieren können.

Erfahren Sie mehr dazu, wie Sie Ihre Kontaktdetails vereinigen

Pipeline-Verwaltung

CRM-Tools können Ihre Deals und Pipelines managen, sodass Sie sofort Klarheit zu laufenden Deals und dem Status Ihrer Pipeline haben. Sie erhalten einen visuellen Überblick über alle Ihre Deals, die in verschiedene Phasen aufgeteilt sind und in Form einer Pipeline angezeigt werden. Leistungsstarke CRM-Systeme ermöglichen es Ihnen auch, je nach Ihren Geschäftsanforderungen, mehrere Pipelines zu erstellen.

Ein einziger Blick auf den Bildschirm verrät Ihnen, wo Sie an dem jeweiligen Tag ansetzen sollten. KI-gestützte CRM bieten Ihnen auch Einblicke in jede Phase des jeweiligen Deals und machen Vorschläge für den nächstbesten Schritt. Dies hilft Ihnen bei der Prognose von Verkäufen, dem Aufspüren von Flaschenhälsen und ermöglicht Entscheidungen, wo Sie Ihre Anstrengungen noch besser konzentrieren können.

what is crm

Automatisierte Dateneingabe

Ein CRM nimmt Ihren Teams die alltägliche Arbeit der Dateneingabe ab. Mit einem CRM können Sie folgendes automatisch erledigen:

  • Erfassen von Daten von Interessenten, die Sie per E-Mail, Live-Chat oder über Website-Formulare kontaktieren
  • Anreichern der Kontakt- und Geschäftsprofilen mit Daten aus den sozialen Medien, um sofort einen Eindruck von dem Interessenten zu erhalten
  • ortsbasiertes Zuweisen von Interessenten an die richtigen Verkäufer, um so die Lead-Antwortzeit zu verkürzen
  • verhaltensbasiertes Segmentieren von Kontakten in Listen, um ihnen bei Offensiven gezielte und personalisierte Nachrichten zu senden

E-Mail-Management

Das Umschalten zwischen Ihrem E-Mail-Client und Ihrem CRM ist vertane Zeit. Ein CRM, mit dem Sie Ihren E-Mail-Client integrieren können (sei es Gmail, Office 365 oder jeden anderen), spart Ihnen Zeit, die Sie für das Planen von E-Mail-Nurture-Offensiven verwenden können. Mit dem E-Mail-Management in Ihrem CRM können Sie:

  • E-Mail-Vorlagen im CRM erstellen und speichern, um Standardantworten senden zu können
  • Massen-E-Mails an Ihre Kontakte senden
  • E-Mails planen, um Ihre Interessenten zur richtigen Zeit zu erreichen
  • die Öffnungs- und Durchklickraten nachverfolgen, um die Interessen Ihrer Leads zu verstehen

Verkaufsautomation

Im Verkaufsbereich gibt es Aufgaben, die Sie automatisch erledigen können, zum Beispiel das Versenden von E-Mails mit Zahlungserinnerungen. Alle diese Aufgaben hängen von Auslösern ab, zum Beispiel vom Herannahen des Rechnungsdatums. Dieses auf Auslösern beruhende System ist die Basis für das Erstellen eines Workflows in der Software.

Workflows sind automatisierte Aufgaben und basieren auf von Ihnen festgelegten Regeln. Das bedeutet, dass Ihre CRM-Software eine Handlung für Sie genau zur richtigen Zeit ausführen kann. Mit Workflows können Sie festlegen, dass Ihr CRM automatisch:

  • den Status von Deals ändert, zum Beispiel von „Verhandlung“ auf „gewonnen“
  • Willkommens-E-Mails an neue Leads oder Erinnerungs-E-Mails zur Abonnementverlängerung an Kunden verschickt
  • Follow-up-E-Mails für verschiedene Szenarien festlegt
  • Leads qualifiziert und den Status von Kontakten aktualisiert
  • Aufgaben, Termine und Erinnerungen erstellt

… und vieles mehr! Erfahren Sie, was Sie sonst noch alles mit einem CRM automatisieren können.

what is crm workflows

Marketingautomatisierung

Ein CRM mit Marketingautomatisierung kann Ihre Verkaufs- und Marketingteams zusammenführen und die dringend benötigte Abstimmung erreichen. Das CRM vereinigt die Daten und Anstrengungen beider Teams, während es Ihnen Berichte und Einblicke ermöglicht, mit denen Sie noch intelligentere Entscheidungen treffen. Ein CRM mit leistungsstarken Marketing-Funktionen eröffnet Ihrem Team die Möglichkeit:

  • Chat-Kampagnen zu erstellen, mit denen die Besucher mit Kontext angesprochen werden
  • Seitenbesuche, heruntergeladene Quellen, Registrierungen usw. zu erfassen, um genau zu erfahren, wonach Ihre Leads suchen
  • das Verhalten der Besucher zu verstehen und Webseiten so zu optimieren, dass die Conversions gesteigert werden
  • Leads je nach ihrem Verhalten und ihren Interessen zu segmentieren
  • Kontakt zu Leads aufzunehmen und durch das Erstellen und Versenden von ansprechenden E-Mails und gezielten Offensiven Nurturing zu betreiben
  • Leads an Verkäufer direkt im CRM weiterzuleiten

Mehr erfahren zum Marketing über ein CRM

 

what is crm workflows

Aufschlussreiche Analysen und Berichte

CRMs liegt der Gedanke zugrunde, dass man die Leistung messen können muss, um sie zu verbessern. Da in einem CRM viele Daten gespeichert sind, ist der nächste logische Schritt, diese für verschiedene Verkaufs- und Marketingberichte zu verwenden. Sie können Berichte erstellen zu:

  • gesetzten Verkaufs-/Marketingzielen und ihrer Erreichung
  • Verkaufsaktivitäten
  • der Teamleistung
  • dem Website-Traffic mit Analyse der Besucher-Journey
  • Leistung von Marketingoffensiven und Nurture-Journeys
  • Quellen, die zum maximalen Wachstum beitragen

… und vieles mehr. Es ist wichtig, dass Sie eine CRM-Software auswählen, die Ihnen Flexibilität ermöglicht. Sie sollten damit schnell einen Standardbericht erstellen können, aber auch die Möglichkeit haben, tief einzusteigen und Berichte für besondere Nutzungsfälle zu erstellen.

Erfahren Sie, wie Sie aufschlussreiche Verkaufsberichte erstellen 

So erstellen Sie aufschlussreiche Marketingberichte

 

what is crm reports

Omnichannel-Engagement

Wenn wir sagen, dass CRM-Tools eine Komplettlösung sind, dann meinen wir das auch so. CRMs ermöglichen es Ihren Teams, mit Leads, Interessenten und Kunden kanalübergreifend über dasselbe Tool in Kontakt zu treten. Leistungsstarke CRM-Tools bieten verschiedene Kommunikationskanäle, etwa:

Telefon

Mit einer integrierten Telefonfunktion können Sie mit einem einzigen Klick anrufen, Anrufe automatisch protokollieren, die Aufnahmen dem jeweiligen Kontakt zuordnen und Voicemails aufnehmen.

Chat

Integrieren Sie mit Ihrer Website, liefern Sie intuitive und personalisierte Nachrichten zur richtigen Zeit, erhöhen Sie die Conversions über Ihre Website und automatisieren Sie den Support.

SMS

SMS sind schneller als E-Mails und weniger aufdringlich als ein Telefonanruf. Die besten CRMs ermöglichen es Ihnen, Ihren Interessenten und Kunden SMS direkt aus Ihrem CRM zu schicken.

WhatsApp Business

Die Integration mit WhatsApp Business ermöglicht es Ihnen, Nachrichten direkt in Ihrem CRM zu lesen und darauf zu antworten.

Apple Business Chat

Mit dem Chat-Widget im CRM können Sie iMessages empfangen und darauf antworten, ohne die Applikation verlassen zu müssen.

Mobilgeräte-App

Die besten CRM-Lösungen am Markt bieten Ihnen neben der Desktop-Software auch eine App für Mobilgeräte. Mobile CRMs ermöglichen es Ihnen und Ihrem Team, von überall aus zu arbeiten, sodass Sie nicht an den Schreibtisch gebunden sind.

Ihre Teams sind immer auf dem Laufenden – unabhängig davon, ob sie in einem Geschäftstreffen, einer Messe, auf einem Flug oder auf der Straße sind. Mit einem Mobilgeräte-CRM können Sie:

  • dank des intuitiven Dashboards immer sehen, auf welche Interessenten Sie sich konzentrieren müssen
  • visuelle Verkaufspipelines erstellen sowie verwalten und damit den Fortschritt von Deals nachverfolgen
  • E-Mail versenden und lesen
  • bei Meetings einchecken, um ihre Anwesenheit zu bestätigen
  • Sprachnotizen hinzufügen, Aufgaben erstellen und Termine festlegen
  • zu Ihrem Meetingort navigieren oder direkt aus der Mobilgeräte-App von Freshworks CRM einen Uber buchen

CRMs halten Sie ohne Datenlücke auf dem Laufenden, denn die Mobilgeräte-App synchronisiert nahtlos mit der Desktop-Version.

Mehr erfahren über die Mobilgeräte-App

what is crm mobile

Wie man ein CRM implementiert

Eine CRM-Software ist nur so gut, wie die Personen, die sie benutzen. Und das Verkaufspersonal, das sie benutzt, benötigt eine gute Strategie, um die Punkte hinter den Daten verbinden zu können. Unterschiedliche Unternehmen verwenden natürlich unterschiedliche Modelle, wenn Sie sich allerdings fragen, wie Sie Ihr CRM effektiv implementieren, dann können Sie mit den folgenden vier Punkten beginnen:

Definieren Sie Ihre Anwendungsfälle

Setzt Ihr Unternehmen umfassend auf Kaltaquise? Oder kommen die meisten Ihrer Leads zu Ihnen? Wie viele E-Mails versenden Sie durchschnittlich pro Tag? Hängt Ihr Unternehmen von Außendienstvertrieb oder Innendienstvertrieb oder beidem ab? Dies sind nicht genau die Fragen, die Sie sich selbst stellen sollten, sie stellen aber den ersten Schritt zur Konsolidierung Ihrer Anwendungsfälle dar.

So wie ein CRM zum Produktmarkt passen muss, muss es auch zum Anwendungsfall passen

Wenn Ihr Unternehmen erfolgreich bei der Kontaktaufnahme per E-Mail ist, sollte Ihre CRM-Software Ihnen erlauben, geöffnete E-Mails und Klicks auf Links in Echtzeit zu verfolgen, während Sie ihnen gleichzeitig hilft, Massen-E-Mails zu senden. Wenn Ihr Unternehmen von internationalen Anrufen abhängt, sollte Ihr CRM ein eingebautes Telefon mit der Fähigkeit haben, Nummern auf der ganzen Welt zu kaufen.

Stellen Sie SMARTe Erwartungen an Ihre CRM-Software

Denken Sie daran, dass Sie SMARTe (Spezifisch, Messbar, Ausführbar, Relevant und Zeitgebunden) Erwartungen an Ihre CRM-Software stellen. Es gibt einen Unterschied zwischen der Erhöhung Ihrer Deals und Erhöhung der Anzahl der abgeschlossenen Deals um 100 % in 30 Tagen.

Helfen Sie Ihrem Team, mit CRM umzugehen

CRM-Software kann nicht einfach in die Hände Ihrer Angestellten gegeben werden sie müssen mit der Software glücklich sein. Wenn das CRM eine kostenlose Demoversion hat, lassen Sie Ihre Angestellten sich dort gleich anmelden. So kann man gut alles über das CRM herausfinden, wie auch den angebotenen Support. So wird auch sichergestellt, dass Ihr Team besser auf die Software eingestellt, falls/wenn Sie die Kaufentscheidung treffen.

Bereit für Ihr erstes CRM?

Testen Sie Freshworks CRM (vormals Freshsales), das cloudbasierte CRM für Ihre Verkaufs- und Marketingteams. Freshworks CRM unterstützt Unternehmen dabei, schneller zu skalieren und ist eine erfrischende Geschäftssoftware für Unternehmen aller Größen. Wenn Sie ein einfach zu benutzendes, sofort einsatzfähiges CRM (mit einer 21-tägigen, kostenlosen Testmöglichkeit) suchen, sind Sie bei uns genau richtig!