Warum Kundenverwaltung in Excel für wachsende Verkaufsteams nicht ausreicht

Wenn Sie Ihre Kundendatenbank über Tabellen oder Vorlagen in Excel oder Google Sheets und E-Mails verwalten, sind Sie nicht allein. Diese Tools sind leicht zugänglich und verständlich. Wenn es aber darum geht, erhebliche Datenmengen eines großen, wachsenden Verkaufsteams zu managen, stoßen Tabellen und E-Mails aber schnell an ihre Grenzen.

Tabellen und E-Mails sind für bestimmte Funktionen vorgesehen - und die Verwaltung von Kundenbeziehung gehört nicht dazu. Um Kundenbeziehungen nutzbringend zu verwalten, müssen Sie über den Tellerrand der Daten hinausblicken und den Kontext des Kontaktes verstehen. Diesen Kontext sammeln Sie über die Interaktionen mit dem jeweiligen Interessenten, seien es Anrufe, E-Mails, Demos, persönliche Besprechungen und so weiter. Eine professionelle CRM-Software macht hier den entscheidenden Unterschied und eröffnet Ihnen einen leichten und sofortigen Zugriff auf Ihre Kundenverwaltung.

CRM, Tabellen und E-Mails mit einer Software verwalten

Kundenverwaltung in Excel: Vorteile und Nachteile

Die Suche nach einer Kundendatendank für Kleinunternehmen oder einer „Kundendatenbank kostenlos“ führt Sie in der Regel zu einer CRM Excel Vorlage, die als Download im Internet verfügbar ist. Die Excel Kundenverwaltung ist einfaches CRM, das vor allem bei einem schnellen Wachstum an seine Grenzen stößt. Die Vorteile von Excel liegen aber auf der Hand und sprechen vor allem für Firmen mit einem überschaubaren Kundenstamm.

Vorteile von Excel bei der Kundenverwaltung:

Die Nachteile der Excel-Kundenverwaltung überwiegen jedoch. Selbst eine Kundendatenbank für Kleinerunternehmen sollte höheren Anforderungen gerecht werden und mögliche Fehlerquellen reduzieren.

Nachteile einer Excel-Kundenverwaltung:

Einfaches CRM, Tabellen und E-Mails in der Übersicht

Tabellen und E-Mails sind sehr gut geeignet, um Daten zu sortieren und den E-Mail-Verkehr mit Kunden zu verwalten. Bei der Verwaltung von komplexen Kundenbeziehungen sind sie aber ineffizient, fehleranfällig und zeitaufwändig. Besonders deutlich wird das, wenn Sie sich die unten aufgeführte Übersicht ansehen. Darin ist aufgeführt, inwieweit ein CRM, die Kundendatenbank in Excel und E-Mails typische Anforderungen von Verkaufsteams erfüllen können:

VERKAUFSANFORDERUNGEN
CRM
TABELLEN
E-MAILS

Speichern der Kontakteinzelheiten

JA

JA

NEIN

Rundumansicht der Kontakte

JA

NEIN

NEIN

Festlegen von Verkaufsprozessen

JA

NEIN

NEIN

Priorisierung von Leads nach ihren Aktivitäten

JA

NEIN

NEIN

Verfolgung der Aktivität der Kontakte auf der Website und im Produkt

JA

NEIN

NEIN

Anpassung des Tools an Ihren Verkaufsprozess/Ihre Verkaufsaktivitäten

JA

NEIN

NEIN

Cross-Selling und Up-Selling anhand von Kontextinformationen

JA

NEIN

NEIN

Kontrolle des Datenzugriffes durch Rollen und Zugriffsrechte

JA

NEIN

NEIN

Nutzung aller Funktionen über Gerätearten hinweg

JA

NEIN

NEIN

Wie kann ein einfaches CRM Ihr Verkaufsteam effektiv unterstützen?

Mit CRM-Software können Sie die Kundenbeziehungen und die Kundenbindung verbessern. So steigern Sie die Verkäufe und den Umsatz. Zudem können Sie den Outreach-Prozess, Aufgaben und vieles mehr automatisieren. Aber es gibt noch weitere Gründe, warum Kundendatenbank-Software besser ist als Excel.

Schaffen Sie einen zentralen Ort für den Datenzugriff

Nutzen Sie eine Vielzahl von Funktionen der CRM Software für Kleinunternehmen oder größere Firmen, zum Beispiel E-Mail, Telefon, Berichte, Aktivitätsverfolgung und Automatisierungen, um eine Rundumansicht Ihrer Kunden und Interessenten zu gewinnen. Das hilft dabei, sich auf die menschliche Komponente des Verkaufens zu konzentrieren, also die Kontaktaufnahme und das Erfüllen von Bedürfnissen von Menschen.

Automatisieren Sie sich wiederholende Aufgaben

Automatisieren Sie alltägliche Aufgaben, zum Beispiel das Erstellen von Leads aus Internetformularen und Chats. Auch die Anreicherung dieser Leads können Sie mit Freshsales automatisieren, ebenso wie das Zuweisen und Einrichten von Follow-up-Aktivitäten, etwa Anrufen und E-Mails. Darüber hinaus können Sie auch intelligente Workflows einrichten, um Felder zu aktualisieren, Aufgaben zu erstellen, Leads einzuordnen und vieles mehr.

Bleiben Sie im Hinblick auf Ihre Deals auf dem Laufenden

Verschaffen Sie sich die volle Übersicht über Ihre Deals in allen Phasen. Mit Freshsales Kundendatenbank Software wissen Sie immer genau, wie viele Deals sich in welcher Phase befinden und welches Umsatzpotenzial diese Deals haben. So finden Sie die heißesten Deals und bereinigen Ihre Verkaufspipeline, indem Sie steckengebliebene Deals vorantreiben.

Arbeiten Sie mit Ihren Teams zusammen und steigern Sie so die Produktivität

Ihre Marketing- und Supportteams können auf Informationen in Freshsales zugreifen, um Offensiven zu planen und mit Verkaufskontext optimal auf Tickets zu reagieren. Über die Integration von Freshconnect ist es zudem möglich, ganz einfach mit jedermann im Unternehmen zusammenzuarbeiten, um Deals voranzubringen.

Mehr Kontext für bedeutsame Gespräche

Sie können jederzeit sofort den Kontext zu einem Lead abrufen, etwa die von ihm besuchten Seiten, die verwendeten Funktionen, die geöffneten und geklickten E-Mails und so weiter. Zusätzlich bewertet Freshsales jeden Lead nach seinen Aktivitäten. Ausgestattet mit diesem Wissen können Sie bedeutsame und relevante Verkaufsgespräche führen.

Nutzen Sie fortschrittliche Berichte, um datengestützte Entscheidungen zu treffen

Erstellen und verfolgen Sie die richtigen Verkaufsmetriken, um die Leistung Ihres Verkaufsteams, die in jeder Region erzielten Umsätze, die im nächsten Monat vermutlich abgeschlossenen Deals und so weiter zu überprüfen. So spüren Sie Flaschenhälse auf, beseitigen sie und weisen Ressourcen richtig zu.

Das sagen unsere Kunden:

Sagen Sie Tschüss zu Excel! Jetzt kostenlos CRM testen.

Keine Kreditkarte, kein Kleingedrucktes.